ARSDERMA BLOG

Abonnieren Sie den kostenlosen ARSDERMA Blog von Corina C. Steuernagel mit spannenden Beiträgen rund um die Faszination Haut, Ästhetik und Attraktivität.

INDIKATIONEN

Hauptindikationen für Peelings sind vorzeitige Hautalterung, Pigmentstörungen und Akne. Risiken und Nebenwirkungen sind bei fachgerechter Durchführung nahezu auszuschließen.

Peelings werden zur Behandlung von epidermalem Melasma und gutartigen Hyperpigmentierungen, Lichtalterung, erschlaffter Haut, oberflächlichen Falten und Aknenarben erfolgreich eingesetzt.

Gibt es Nebenwirkungen?

Wenn nach einer differenzierten Hautanamnese und Untersuchung alle Plankriterien respektiert werden, sind die Peelings nebenwirkungsfrei.

Komplikationen treten nur auf bei mangelhaftem Wissen um die Physiopathologie der Läsionen, Verletzung der Peel-Regeln, mangelhafter Compliance des Klienten, Ignorieren der Relevanz von Pre- und Post-Peel-Phase mit zugehörigen Spezialprodukten, Mißachtung der Verhaltensregeln Post-Peel seitens des Klienten und bei mangelhafter Begleitung Post-Peel durch den Behandler.

Wie oft kann man Peelings wiederholen?

Die Peelingverfahren in unserer Praxis können problemlos das ganze Leben wiederholt und die entsprechenden Heimpflegeprodukte gemäß Hautzustand immer wieder aktualisiert werden. Es dauert meist nur einige Wochen, bis die eigene Wahrnehmung des Hautbildes und erreichte Attraktivitäts-Steigerung zu einer dauerhaften Selbstmotivation führt, diese schöne und gesunde Haut aufrecht zu erhalten.